Wir haben Agrarindustrie satt!

Komm zur Demo am 16.1.2016 in Berlin! Los geht's um 12 Uhr

Die Landwirtschaft steht am Scheideweg: Wird unser Essen zukünftig noch von Bäuerinnen und Bauern erzeugt oder von Agrarkonzernen, die auf Agrogentechnik und Tierfabriken setzen und zu Dumpingpreisen für den Weltmarkt produzieren?

Wir fordern einen anderen Weg! Wir wollen ökologisch hochwertige und gesunde Lebensmittel von Bauernhöfen mit fairen Preisen und Marktbedingungen weltweit!

Agrar- und Ernährungspolitik müssen sich an den Interessen der Menschen, Tiere und Umwelt, nicht der Konzerne orientieren. Dafür gehen wir auf die Straße!

Wir sind Bäuerinnen und Bauern, konventionell und bio, gemüseanbauend und tierhaltend; Verarbeiterinnen und Verarbeiter, Verbraucherinnen und Verbraucher, wir sind NaturschützerInnen und TierschützerInnen, Aktive aus der Entwicklungszusammenarbeit und Erwerbsloseninitiativen; FleischesserInnen, VegetarierInnen und VeganerInnen. Wir sind Menschen vom Land und aus der Stadt, aus Nord und Süd.

Was uns verbindet: wir fordern den Stopp der industriellen Landwirtschaft & Lebensmittelproduktion und eine Förderung bäuerlicher Betriebe!

(Den Text haben wir von www.wir-haben-es-satt.de übernommen. Besser hätten wir das auch nicht formilieren können.)

Alle Infos zur Demonstration, zur Anreise und Rahmenprogramm auf www.wir-haben-es-satt.de

 

Bauerntag 2015 - Nachlese

Beim 9 Sächsichen Bauern-, Imker und Verbrauchertag am 18.11.2015 in Limbach (Wilsdruff) gab es diesmal fünf Vorträge. Nach einem Exkurs zur Bedeutung des Bodens durch Dr. Elisabeth Jüschke zog Dr. Burkhard Meyer einen Vergleich des Umgangs mit Böden in Sachsen-Anhalt und in Westsibirien. Prof. Monika Krüger berichtete über Schadwirkungen von Glyphosat-haltigen Herbiziden auf Umwelt, Menschen und Tiere. Von Martin Hänsel erfuhren die Teilnehmenden praktische Aspekte einer bienen- und bodenfreundlichen Landwirtschaft. Im letzten Vortrag berichtete Dr. Corinna Hölzer von der u.a. von gegründeten Initiative Deutschland summt!
Die Vorträge von Jüschke, Meyer, Krüger und Hölzer sind jetzt auf www.bauerntag.org zu finden.

   

2016 kein Gen-Mais-Anbau in Deutschland

Der Informationsdienst Gentechnik meldet, dass es im kommenden Jahr keinen Gen-Mais-Anbau in Deutschland geben wird. Im Rahmen des Opt-Out-Mechanismus hatte die Bundesregierung die Konzerne aufgefordert, ihren Antrag auf Anbaugenehmigung selbst einzuschränken. Das wurde akzeptiert.

Von diesem Verfahren machten 17 EU-Staaten und 4 Landesteile Gebrauch. Der Anbau der der sechs gentechnischen Maissorten, die zurzeit auf eine Zulassung warten, wurde auf diese Weise vorläufig in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Dänemark, die Niederlande, Polen, Ungarn, Bulgarien, Kroatien, Griechenland, Lettland, Litauen, Slowenien, Luxemburg, Malta und Zypern sowie in den Landesteilen Schottland, Wales und Nordirland und die Region Wallonien in Belgien verhindert.

Infodienst Gentechnik

   

250.000 gegen CETA, TTIP und Co

Demonstration in Berlin am 10. Oktober sandte wichtige Signale

Zur Demonstration "Gegen CETA und TTIP - für einen gerechten Welthandel" kamen am 10 Oktober 250.000 Menschen nach Berlin. Eingeladen hatte ein breites Bündnis von Umwelt-, Landwirtschafts- und Verbracherorganisationen sowie entwicklungspolitisch Engagierten und Gewerkschaften. Die Veranstaltung war die bislang größte Demonstration zu diesem Thema in der EU und auch die größte Demonstration seit den Protesten gegen den Irak-Krieg vor 12 Jahren.

Berichte von der Demostration u.a. auf www.ttip-demo.de

Die nächste große Demonstration in Berlin wird am 16. Januar 2016 die "Wir haben es satt"-Demo sein. Aktuelle Infos zu dieser Veranstaltung auf www.wir-haben-es-satt.de

 

PS: Die Poliziei hatte nur 150.000 Demonstrierende gezählt.

   

Boden • Bienen • Bildung

Bauern-, Imker- und Verbrauchertag 2015 im Rittergut Limbach

Der Bauern-, Imker- und Verbrauchertag steht im Jahr 2015 unter dem Motto "Boden • Bienen • Bildung". er findet erstmalig im Rittergut Limbach in Wilsdruff OT Limbach statt.

Alle Informationen zur Veranstaltung auf www.bauerntag.org.

   

Seite 1 von 6